Architektur und symbolisches Kapital

Bilderzählungen und Identitätsproduktion bei O.M.Ungers

Im Anschluss an seine Buchpräsentation bespricht André Bideau mit Nikolaus Kuhnert, einem Redakteur der Zeitschrift ARCH+, Thesen und Tragweite seiner Publikation. Diskutiert wird das Verhältnis von Ungers Autonomiediskurs zu seinem Wirken in sekundäre Kontexte, etwa als Theoriegeber und Richtungsweiser für die Stadtpolitik. Wie kann eine von gesellschaftlichen und konstruktiven Bindungen befreite Architektur gleichzeitig Stadträume kuratieren und deren Symbol- und Identitätspolitik betreiben?