Katastrophenbilder

Über die Verarbeitung, Interpretation und Bewältigung elementarer Gewalt in Bildern

Anhand von konkreten Motivtransformationen untersuchte Jörg Trempler in seinem Vortrag „Katastrophenbilder. Über die Verarbeitung, Interpretation und Bewältigung elementarer Gewalt in Bildern“ die Bildstrategien und ‚Bildakte‘ des Katastrophischen. So wies er am Motiv des Vesuvausbruchs nach, wie bildliche Darstellungen von Extremereignissen ihren Realitätsindex verloren hätten und Katastrophenbilder gegenüber Historienbildern einer mythischen Überhöhung und romantischen Affirmation von Vergänglichkeit Vorschub leisteten.