The Left-Handed Gun

Links- und Rechtshändigkeit bei Kant, Robert Hertz und Billy the Kid“

Rebekka Ladewig knüpfte an Kants Schrift von 1786 Was heißt: Sich im Denken zu orientieren? an, um das spezifische Raumwissen und die kulturelle Praxis vor Augen zu führen, die der Orientierung und namentlich der Rechts-Links-Unterscheidung als räumlicher Erfahrung zugrundeliegen. Unter Rekurs auf die instruktive Studie des Durkheim-Schülers Robert Hertz Die Vorherrschaft der rechten Hand. Eine Studie über religiöse Polarität (1909) konnte sie die Fragestellung im Hinblick auf eine kulturelle Präferenz der rechten Hand beim Waffen- und Werkzeuggebrauch zuspitzen und für eine Analyse des legendären Linkshänders Billy the Kid fruchtbar machen.