Making. Growing. Learning

Nehmen wir an, es geht um das Wissen, wie man ein Ei aufschlägt, Klar und Dotter trennt. Steht dieses Wissen in Kochbüchern, bereit zur Übertragung ins eigene Leben? Lässt es sich durch die Beobachtung des Vorganges von den vorführenden Personen kopieren?

Nach Tim Ingold entspricht das Lernen eher einem Prozess, in Wissen hineinzuwachsen, einer Improvisation entlang eines Pfades. Wissen selbst steht nicht still, sondern muss seine Form ständig neu finden. In Deleuz’schen Sinne ist es permanent im Entstehen begriffen.

Moderne Anthropologie – wenn sie sich von ihrem eigenen Problem der Agency befreit hat – soll nicht über, sondern mit den Dingen denken.