Tonarchiv

Bauhaus, Architektur, Film. Filmische Versuchsanordnungen in den 1920er Jahren

Laura Frahm (Harvard University, Filmwissenschaft) Das Neue Bauen in der Architektur und das Neue Sehen in der Fotografie und Filmpraxis sind zwei Avantgardebewegungen der 20er Jahre, dessen Zusammenhänge Laura Frahm in diesem Vortrag nachspürt. Insbesondere das filmische Schaffen am Bauhaus … Weiterlesen

Tagged | Kommentare deaktiviert

Architektur als Argument der Literaturwissenschaft. Der Fall Kafka

Gerhard Neumann (Germanistik, Neuere deutsche Literatur/LMU München) Zwischen Protagonisten und Architektur bildet sich in Kafkas Werken eine performative Wechselbeziehung aus. Dies veranschaulicht Prof. em. Dr. Gerhard Neumann an den Erzählungen „Ein altes Blatt“, „Das Urteil“ und „Beim Bau der chinesischen … Weiterlesen

Tagged | Kommentare deaktiviert

Theater, Architektur, Welterfindung. Theaterbau in Nachkriegszeiten (1650/1950)

Jan Lazardzig (Germanic Studies/University of Chicago) Ausgehend von umfangreichen historischen und bilddokumentarischen Recherchen entfaltet Jan Lazardzig die These, dass Theaterneubauten nach dem zweiten Weltkrieg ein neu auszuhandelndes Verständnis des öffentlichen Raumes widerspiegeln. Mies van der Rohes Modell anlässlich des Architekturwettbewerbs … Weiterlesen

Tagged | Kommentare deaktiviert

„Wir müssen wohnen lernen!“ – Zum Zeigen des Wohnens auf Bau-Ausstellungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Theres Rohde Theres Rohde untersucht in ihrer Dissertation die Inszenierung des Wohnens in Bauausstellungen und geschmacksbildenden Schriften des frühen 20. Jahrhunderts – ein Vorhaben, das sie als einen gescheiterten Versuch beschreibt. Die Praxis des Zeigens ringt nämlich dem Wohnen das … Weiterlesen

Tagged , | Kommentare deaktiviert

Architektur und symbolisches Kapital. Bilderzählungen und Identitätsproduktion bei O.M.Ungers

André Bideau (Harvard Graduate School of Design) und Nikolaus Kuhnert (ARCH+ u.a.) Im Anschluss an seine Buchpräsentation bespricht André Bideau mit Nikolaus Kuhnert, einem Redakteur der Zeitschrift ARCH+, Thesen und Tragweite seiner Publikation. Diskutiert wird das Verhältnis von Ungers Autonomiediskurs … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert

Schwellenräume: Architektonische und andere

Laurent Stalder (ETH Zürich) Vortrag im Rahmen des Deutschen Historikertages 2010, Sektion: “Transitorische Räume: Arbeit an Grenzen in der Moderne” (Monika Dommann) Was geschieht in Grenzgebieten, Zwischenwelten und Randzonen, mit denen sich bereits 1909 Arnold van Gennep beschäftigt hatte und … Weiterlesen

Tagged | Kommentare deaktiviert